Übersicht

Zeitungsartikel

Stellungsnahmen

NAH.SH

Fragen

Die Fragen werden immer weiter bearbeitet.

Habt ihr jetzt schon weitere Fragen, schreibt diese an asta@stud.hs-flensburg.de und wir werden sie hier beantworten.

Oder ihr kommt bei uns im Büro vorbei und fragt beim Vorstand. 

Fragen

Wer führt die Verhandlungen?

Die Verhandlungen werden von den Verkehrsbetrieben und von den Studentischen Vertretern geführt  der Landes Asten Konferenz und somit mit dem AStA. Bisher ist es noch zu keinen Verhandlungen gekommen, sondern nur zu Gesprächen zwischen dem Projektteam, den Verkehrsbetrieben und der Politik.

Wer entscheidet über das Ticket?

Bei uns würde es reichen, wenn das Studierendenparlament zustimmt. Da es aber eine große Änderung ist, wird vorher eine Abstimmung mit allen Studierenden gemacht, welche als Grundlage für die Entscheidung helfen soll.

Wo kommt der genannte Preis von 99 Euro her?

Dieser Preis wurde in den Zeitungen genannt. Dies ist nur der Einführungspreis, da die Landesregierung die Risikofinanzierung eventuell übernimmt (ist auch noch nicht darüber abgestimmt worden). Später wird das Ticket im Preis steigen, da es sich wie die bisherigen selber finanzieren muss.

Bleibt der Preis bei 99 Euro?

Nein. Nach einem Jahr wird geschaut wie sich das Ticket entwickelt und der Preis wird dementsprechend angepasst und das Ticket somit teurer.

Wie verändert sich der Semesterbeitrag?

Der Beitrag setzt sich aus dem Geld für das Studentenwerk, Busticket und dem Beitrag für den AStA zusammen. Derzeit sind das wie bekannt 100 Euro bei uns. Mit dem Landesweiten Semesterticket würde der Preis bei 99 Euro auf 199 Euro pro Semester ansteigen. 

Muss ich das Ticket nehmen oder kann ich es verweigern?

Wie bisher auch zahlen alle das Ticket, um den Preis so niedrig wie möglich zu halten.

Kommt das Ticket wirklich im WS 19/20?

Es ist möglich, den in den Zeitungen genannten Termin einzuhalten. Es ist mit viel Arbeit von allen Seiten verbunden. Wir sind dazu selbstverständlich bereit.